Historie

Draufsicht Abentheuerhütte

Die Eisenhütte Abentheuer wird erstmals 1499 erwähnt, zu dieser Zeit bekommen Hans Eisenschmitt und sein Sohn Matthäus einen Temporalbestand zum Betrieb einer Eisenhütte. Um 1635 wird die Eisenhütte im 30jährigen Krieg zerstört. 1672 betreibt Johann Hujet in Abentheuer ein Hammerwerk, das sein Sohn bis 1699 weiter betreibt. 1699 übernimmt Joseph Remacle de Hauzeur die Eisenhütte und errichtet wieder einen Hochofen. Seine Erben betreiben das Werk, bis sie es 1763 an Johann Heinrich Stumm verkaufen. Die Familie Stumm betreibt die Eisenhütte Abentheuer, bis sie ins Saarland abwandert. 1835 wird die Eisenhütte Abentheuer an die Familie Böcking weitergegeben. Diese halten den Betrieb bis zur Schließung 1875 weiterhin aufrecht, können aber gegen Ende nicht mehr den wesentlich günstiger und effektiver arbeitenden Eisenhütten im Saargebiet standhalten. Teile der Familie arbeiten danach in der Halbergerhütte bei Saarbrücken weiter.

Wenn sie mehr zum Thema wissen möchten finden sei dies hier

Kontakt | Home | Partner | Datenschutzerklärung | Impressum
Eisenhütte Abentheuer

Eisenhütte Abentheuer