Schlagwort: Öffentlich

Die Eisenhütte Abentheuer zu Gast im Nationalpark-Radio

Am 1. Februar 2019 war Caspar Kampf zu Gast beim Nationalpark-Radio. Das Thema der Sendung war die Eisenindustrie im Hunsrück-Hochwald. In der über 2 Stunden langen Sendung konnte ein grober Überblick über diese sehr interessante Zeit aus Verschiedenen Blickpunkten gegeben werden.

Wenn Sie Interesse an diesem Thema haben können Sie sich die Sendung nochmals anhören, klicken Sie einfach auf das Logo des Nationalpark-Radios und sie werden direkt zur Seite der Sendung weitergeleitet.

 

Nationalpark-Radio

Ein großer Dank geht an Stefan Pink und Angela Enz-Warth, die es mir ermöglicht haben an dieser Sendung teil zu haben.

Nun wüsche ich Ihnen viel Spass beim zuhören.

Tag des offenen Denkmals 2017

Der Tag des offenen Denkmals wird seit 1993 in der Bundesrepublik von der Stiftung Denkmalschutz ausgerichtet. Dieses Jahr waren wir zum ersten mal mit dabei. 

Ein schönes Rahmenprogramm das sich auch in den Denkmälern in nächster Nähe abspielte lies auf viele Besucher hoffen. Gestartet wurde der das Programm mit einer Führung über das weitläufige Gelände der ehemaligen Eisenhütte Abentheuer. Hier war der Andrang schon sehr groß. Den ca. 60 Interessierten Teilnehmer der Führung konnten viele Fragen beantwortet werden und die große Geschichte über die Montanindustrie im Hunsrück näher gebracht werden.

Nach vielen Informationen wurde dann praktisch Hand angelegt. Die Besucher konnten bewundern wie Formen für den anschließenden Metallguss gebaut und vorbereitet wurden. Spätestens der Moment in dem der rotglühende Tiegel mit flüssigem Messing aus dem Schmelzofen gehoben wurde verzauberte die Anwesenden in Staunen und Faszination. Der Guss war erfolgreich und es konnten einige schöne Gussstücke aus den Formkästen genommen werden.

Im Anschluss wurde der Fachwerkladen der Familie Flick im ehemaligen Komptoirgebäude der Eisenhütte (Mühlenbergstrasse 4), feierlich eröffnet. Hier kann man sich mit ökologischen Baustoffen eindecken und wird über ihre Einsatzmöglichkeiten gut beraten.

Ein weiteres Highlight waren die Lesungen von Norman Liebold, einem Künstler und Schriftsteller, der kurz zuvor auf der Eisenhütte Abentheuer ein neues Zuhause gefunden hatte. Er las aus seinem Roman Zwergenbinge der im Hunsrück angesiedelt wird. Ein sicher sehr interessanter Roman der zwischen Realität, Historie und Fantasy anzusiedeln ist.

Die Programmpunkte wiederholten sich über den Tag und der nicht enden wollende Strom an Besuchern hatte ein schönes rundes Programm über den ganzen Tag verteilt. Für das leibliche Wohl wurde auf beiden Seiten der Strasse bestens gesorgt, es gab Kaffee und Kuchen im künftigen Café Abentheuer sowie Zwiebelkuchen und Wildgulasch mit Wein auf der Eisenhütte Abentheuer.

Der Tag des offenen Denkmals war mit schätzungsweise 500 begeisterten Besuchern ein voller Erfolg und wird sicherlich im nächsten Jahr nochmals stattfinden.

Eisenhütte Abentheuer

Eisenhütte Abentheuer