2017 besuchte uns das SWR-Fernsehen um einen Beitrag zu ihrer beliebten Sendung „Fahr mal hin“ zu produzieren. Was hier geschaffen wurde setzt die Bedeutung der Eisenhütten für den Hunsrück gut ins Bild. 

Wir besuchten für diesen Film auch die Hubertushütte im nahegelegenen Nonnweiler Bierfeld um ein weiteres Beispiel der frühen Industrialisierung und seinen heutigen Zustand zu zeigen. Zudem wurde in Langweiler ein Kohlenmeiler aufgebaut und Holzkohle produziert. Der verhältnismäßig kleine Meiler konnte dennoch gut verdeutlichen wie es damals im Hunsrück zugegangen sein muss, vor allem wie schmutzig und stark umweltbelastend diese Handwerke waren.

Gegen ende wurde noch, mit der Unterstützung von Volker Allexi ein Schild für die Eisenhütte gegossen.

Wenn Sie möchten können sie sich den Beitrag des SWR-Fernsehen unter folgendem Link in der Mediathek des SWR`s ansehen.

SWR-Mediathek, „Fahr mal hin: Heiße Geschichten aus dem Hunsrück“