Schlagwort: Veranstaltung

Kultursommer Rheinland-Pfalz Abent(h)euer Heimat

 

Mit fünf Veranstaltungen umkreist das Industriedenkmal Eisenhütte Abentheuer das Thema „Heimt/en“. Von Mai bis September werden jeweils am 1. Samstag des Monats unterschiedliche Aspekte beleuchtet. Abwechslungsreiche, kulturelle Veranstaltungen vor dem Hintergrund von Region und Montanindustrie-Geschichte.

 

Die Auftaktveranstaltung am 05. Mai fragt „Was sind Heimat/en“. Das Konzert des bekannten Hunsrücker Mundartsängers Martin Weller trifft auf die Geschichten von Flüchtlingen und eröffnet einen Dialog der Kulturen.

 

Mit „Alternative Heimat/en“ wird am 01. Juni die Eisenhütte Abentheuer zum Schauplatz eines Literturfestes, das sich ganz dem Genre Steampunk widmet – Größen wie Anja Bagus („Aetherwelt“), Christian von Aster („Steambugs“) und Norman Liebold („Zwergenbinge“) sowie weitere Autoren und Highlights eröffnen Visionen einer Welt, deren Industrialisierung anders verlaufen ist und stellen die Frage, wie es heute in der Eisenhüttenregion aussehen könnte.

 

Auch „Literatur-Heimat/en“ am 06. Juli widmet sich dem Geschichtenerzählen. Der in der Eisenhütte ansässige Autor und Künstler Liebold hat namhafte Autoren und Künstler eingeladen, sich vor Ort inspirieren zu lassen. Sie stellen ihre Arbeiten in Lesung und Ausstellung vor – illustrierte Geschichten unterschiedlichster Gattung, inspiriert von Ort, Geschichte und Region.

 

 

 

 

Angrenzend an den Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist „Heimat/en Natur“  am 03. August das Thema der vierten Veranstaltung. Eine Ausstellung mit Fotografien aus dem Nationalpark und künstlerischen Arbeiten zum Thema bilden den Hintergrund für spannende Vorträge und einem kulturellen Rahmenprogramm.

 

Die fünfte Veranstaltung am 07. September
beleuchtet „Heimat/en Geschichte“ im historischen Kontext. Die Historie der Eisenhütte und der Montanindustrie im Hunsrück wird in unterhaltsamer und transparenter Weise aufgearbeitet mit Ausstellung, Führungen und dem Erlebnis des Metallgießens.

 

In Kürze erfahren Sie hier mehr zu den einzelnen Veranstaltungen.

 

28.-29.Juli: ZWEI TAGE – EINE NACHT

 

Wir sind dabei und stellen uns vor am Seefest am Bostalsee im Kulturzentrum Bosener Mühle.

 

Tag der offenen Tür im Rahmen des Seefestes am Bostalsee im Kunstzentrum Bosener Mühle

Vertreter des Kulturnetzwerk Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald stellen sich vor.
u. a. Künstler*Innen des Kunstvereins obere Nahe
Die Eisenhütte Abentheuer mit Messing-Guss-Demonstrationen

Und auch alte Bekannte wie die Karikaturisten von toonsUp
sind wieder vor Ort.  Im oberen Atelier bieten sie wieder Mitmachaktionen im Bereich Cartoon

Dozent*Innen stellen ihr Workshop-Programm vor

Demonstrationen zum Mitmachen für Jung und Alt

Der beliebte ART-O-MAT mit hochwertiger Kunst zum Wegwerfpreis.

Und zum Abschluss gibt es am Sonntag wieder das großartige Feuerwerk über dem Bostalsee.

Bericht der Nahezeitung über das Bostalseefest, Ausgabe vom 02.08.2018, S. 17.
Bericht der Nahezeitung über das Bostalseefest, Ausgabe vom 02.08.2018, S. 17.

 

Nach Abschluss des Künstlerfest können wir auf 2 Tage voller interessanter Kontakte zurückblicken. Den Besuchern konnten wir einen kleinen Einblick in die Welt des Giessens geben. Mit einigen Künstlern kam es auch zu interessanten Gesprächen mit vielen neuen Ideen.

Nachdem wir über die „zwei Tage – eine Nacht“ fünf erfolgreiche Güsse durchführen konnten sind wieder einige interessante Stücke entstanden, diese können während der 1. SalonKultur sowie am Tag des offenen Denkmals bei uns in Abentheuer bewundert werden.

Über das Wochenende war die Resonanz für das Handwerkliche Giessen so gut, dass sich wohl für nächstes Jahr ein oder 2 Former- und Giesser- Workshops realisieren lassen werden. Wir werden Sie hier auf der Homepage auf dem Laufenden halten.

Eisenhütte Abentheuer

Eisenhütte Abentheuer